logo kss klein2

kaufmännische
schule
schopfheim

instagram

allinkl

moodle

logo untis

Mail

img_2708
IMG_2633
2BFW2_1
1BK2W
2BKFR2
Kramerpreis

 

Preis der Dr.-Hansjörg-Kramer-Stiftung geht an Celine Litfin als bester Schülerin der Berufskolleg-Klassen der Kaufmännischen Schule Schopfheim

Endlich wieder eine Abschlussfeier! Alle Absolventen der diesjährigen Abschlussprüfung der Berufsfachschule Wirtschaft und der unterschiedlichen Berufskollegs waren in bester Stimmung und hatten sich ordentlich in Schale geworfen, um diesen besonderen Tag gebührend zu feiern. Schulleiter Jürgen Herrmann war schwer beeindruckt vom Auftreten seiner Prüfungsabsolventen und sprach ihnen seine Anerkennung aus, weil sie trotz aller Pandemiebeschränkungen ansehnliche Prüfungsergebnisse erzielt hatten. Jetzt stehe ihnen der Weg offen in ihre berufliche Zukunft und es gebe genügend Ausbildungsplätze für all diejenigen, die sich nun endlich im Beruf beweisen wollten.

Weiterlesen

Drucken

Helferteam
3BKWA2_2
W3BK1
W3ST
W3ST_Preistraeger
3BKWA2_1
W3BK2
W3KE
W3KI
Preistraeger
HJK_Preis_Jessica_Schmid
W2KE

Traumnote 1,0 an der Kaufmännischen Schule Schopfheim

Alle Absolventen der diesjährigen Abschlussprüfung hielten bei der Abschlussfeier den Atem an, als Schulleiter Jürgen Herrmann verkündete, dass jemand die Traumnote 1,0 erreicht hatte. Als schließlich die Katze aus dem Sack war, gab es großen Beifall für die angehende Steuerfachangestellte Jessica Schmid aus der Steuerberaterkanzlei SyBa Treuhand GmbH aus Bad Säckingen, die neben dem üblichen Buchpreis auch einen stattlichen Geldpreis der hauseigenen Dr. Hansjörg Kramer Stiftung erhielt. Diese Stiftung will Schülerinnen und Schüler der KS Schopfheim unterstützen und deren persönliche und berufliche Entwicklung fördern, indem sie hervorragende Leistungen mit einem Geldpreis belohnt.

In seiner Ansprache an die Prüfungsabsolventen hob Schulleiter Jürgen Herrmann hervor, warum alle stolz auf sich sein können: Zwar finde jetzt zum ersten Mal seit drei Jahren wieder eine richtige Abschlussfeier statt, aber der größte Teil der Ausbildungszeit sei massiv von der Corona-Pandemie, Fernunterricht und vielen Beschränkungen geprägt gewesen, und trotzdem hätten die Prüfungsteilnehmer alles gegeben und beeindruckende Ergebnisse erzielt. Deshalb könne sich jeder als Sieger fühlen und mit dem Abschlusszeugnis motiviert in die berufliche Zukunft starten. Jeder solle sich aber vor Augen halten, dass das Lernen als lebenslanger Prozess trotz bestandener Abschlussprüfung weitergehe.

Weiterlesen

Drucken

VR1
VR3
VR2

Die Kaufmännische Schule Schopfheim bietet berufliche Orientierung trotz Corona-Einschränkungen 

Ausbildungsbörse, Berufseinsteiger oder Auszubildende, die in die Schule kommen und über ihren Beruf berichten, Förderung von Praktika in Ausbildungsbetrieben – normalerweise sind diese Dinge Alltag an der Kaufmännischen Schule Schopfheim und helfen den Schülerinnen und Schüler dabei, sich über Berufswege zu informieren und schließlich den individuell passenden Weg einzuschlagen. 

In Corona-Zeiten mussten viele dieser Angebote entfallen und so bemühte man sich um geeigneten Ersatz. 

Die Lehrkraft Katja Kiehne, die bisher die Information durch Ausbildungsbotschafter betreute, wurde auf die Medienbox „Dein erster Tag“ aufmerksam und organisierte dieses Angebot, um eine intensive Berufsorientierungswoche durchzuführen. 

Mit Hilfe von Spezialbrillen, sogenannten VR-Brillen, konnten die Schülerinnen und Schüler in die virtuelle Welt der Berufe eintauchen und insgesamt aus 120 Berufen auswählen. Tablets und Berufsfeldkarten ergänzten das Angebot und ermöglichten das intensive Erkunden von Berufen in Bezug auf eigene Stärken und Interessen, indem man verschiedene Stationen durchlief. 

Weiterlesen

Drucken

Ukraine2
Ukraine4
KSS_Ukraine_Hilfe
Ukraine3

Die Kaufmännische Schule Schopfheim leistet Ukraine-Hilfe

Auch an der Kaufmännischen Schule Schopfheim herrscht große Betroffenheit über den Ukraine-Krieg Viele haben den großen Wunsch zu helfen und dem Leid nicht nur tatenlos zuzuschauen. 

Deshalb initiierte die SMV der Kaufmännischen Schule Schopfheim mit Hilfe der Verbindungslehrerin Hanna Gottmeier und unterstützt von Simon Steiert eine einwöchige, schulweite Spendenaktion für Menschen aus der Ukraine. Es wurden kreative Flyer mit dem Spendenaufruf gestaltet, verteilt und aufgehängt und in der Eingangshalle wurde eine Annahmestelle aufgebaut, die in jeder Pause vom fleißigen Helferteam der SMV besetzt war.

Weiterlesen

Drucken

Mit Herz der Kaufmännischen Schule Schopfheim verbunden

Das ist wirklich nicht alltäglich! Alfred Zielinski aus Gschwend, Ortsteil von Todtnau, ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig! Unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann persönlich unterschrieb die Dankesurkunde, die der Schulleiter der Kaufmännischen Schule Schopfheim, Jürgen Herrmann, seinem langjährigen Weggefährten Alfred Zielinski überreichen durfte.

Oberstudienrat Zielinski, gebürtig aus dem Kreis Tuttlingen, hatte zunächst nicht unbedingt vorgehabt, Lehrer zu werden. Er begann als Zeitsoldat und absolvierte als Offizier ein Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München. Dieses Studium weckte das Interesse für den Lehrerberuf und Alfred Zielinski absolvierte sein Referendariat von 1991 bis 1993 im südbadischen Lörrach an der dortigen Kaufmännischen Schule, bevor er im unmittelbaren Anschluss daran an die Kaufmännische Schule in Schopfheim wechselte.

Weiterlesen

Drucken

* Kaufmännische Schule Schopfheim * Schwarzwaldstraße 31 * 79650 Schopfheim * Telefon: 07622 682200 * Fax: 07622 682220 * E-Mail: info@ks-schopfheim.net *

>>Impressum<<       >>Datenschutzerklärung<<       >>Rechtliche Hinweise<<Tools